Natur & Garten

Natur & Garten

Im Bereich Natur & Garten bilden wir vier unterschiedliche Berufsbilder aus. Die Ausbildungen im Zierpflanzen- und Gemüsebau werden in der Ursberger Klostergärtnerei absolviert. Die Ausbildung im GaLa-Bau findet im Garten- und Landschaftsbau Ursberg statt.

Klostergärtnerei Ursberg
Ausbilder: Rainer Erhardt

Garten- und Landschaftsbau Ursberg
Ausbilder: Franziska Hartmann

Fachwerker/in im Gartenbau - Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau

Berufstyp

Theoriereduzierte Ausbildung

Dauer

3 Jahre; ein verspäteter Einstieg ist in Absprache mit der Agentur für Arbeit möglich.

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt über den zuständigen Reha-Berater der Agentur für Arbeit.

Ausbildungsmodell TINA – Trägergestützte Inklusive Ausbildung

Die Ausbildung kann je nach persönlicher Eignung stufenweise in Kooperation mit einem Betrieb des allgemeinen Arbeitsmarkts durchlaufen werden.

Inhalte

  • Gartenneuanlagen und Gartenpflege
  • Hecken-. Sträucher- und Baumpflege
  • Anlegen von Wegen und Flächen aus Naturstein, Pflaster, Beton
  • Pflanzarbeiten und Anlegen von Rasenflächen
  • Umgang mit Maschinen

Anforderungen

  • Freude an der Natur und am Arbeiten mit Pflanzen
  • Spaß an der Arbeit im Freien (auch bei Hitze, Kälte, Regen)
  • Körperliche Fitness
  • Freude an der Arbeit im Team und am Umgang mit Kunden
  • Genaues und sorgfältiges Arbeiten
  • Handwerkliches Geschick
  • Umsicht ( z.B. bei der Arbeit mit Maschinen und Pflanzen)

Prüfung

Die Ausbildung ist staatlich anerkannt. Die Prüfung erfolgt vor dem Prüfungsausschuss des Amts für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten.

Einsatzbereiche

  • Garten- und Landschaftsbaubetriebe
  • Gärtnereien
  • Bauhöfe
  • Friedhofsgärtnereien
  • Straßenbau
Fachwerker/in im Gartenbau - Fachrichtung Gemüsebau

Berufstyp

Theoriereduzierte Ausbildung

Dauer

3 Jahre; ein verspäteter Einstieg ist in Absprache mit der Agentur für Arbeit möglich.

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt über den zuständigen Reha-Berater der Agentur für Arbeit.

Ausbildungsmodell TINA – Trägergestützte Inklusive Ausbildung

Die Ausbildung kann je nach persönlicher Eignung stufenweise in Kooperation mit einem Betrieb des allgemeinen Arbeitsmarkts durchlaufen werden.

Inhalte

  • Verschiedene Gemüsesorten und den Umgang damit kennenlernen
  • Richtiger Anbau, Ernte und Verkauf der Gemüsesorten
  • Bearbeiten und Pflege des Bodens
  • Arbeiten mit Maschinen und Werkzeug
  • Umweltschutz und sparsame Materialverwendung

Anforderungen

  • Freude und Interesse an der Natur, an Gemüse und Pflanzen
  • Körperliche Fitness
  • Freude am Arbeiten im Team
  • Genaues und sorgfältiges Arbeiten
  • Handwerkliches Geschick

Prüfung

Die Ausbildung ist staatlich anerkannt. Die Prüfung erfolgt vor dem Prüfungsausschuss des Amts für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten.

Einsatzbereiche

  • Gärtnereien
  • Friedhofsgärtnereien
  • Stadtgärtnereien
  • Bau- und Großmärkte mit Grünabteilung
  • Garten- und Landschaftsbaubetriebe
Fachwerker/in im Gartenbau - Fachrichtung Zierpflanzenbau

Berufstyp

Theoriereduzierte Ausbildung

Dauer

3 Jahre; ein verspäteter Einstieg ist in Absprache mit der Agentur für Arbeit möglich.

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt über den zuständigen Reha-Berater der Agentur für Arbeit.

Ausbildungsmodell TINA - Trägergestützte Inklusive Ausbildung

Die Ausbildung kann je nach persönlicher Eignung stufenweise in Kooperation mit einem Betrieb des allgemeinen Arbeitsmarkts durchlaufen werden.

Inhalte

  • Umgang mit Zierpflanzen kennenlernen (Vermehrung, Düngung, Schädlingsschutz)
  • Richtiger Anbau, Pflege und Vermarktung von Pflanzen
  • Arbeiten mit Maschinen und Werkzeug
  • Umweltschutz und sparsame Materialverwendung

Anforderungen

  • Freude und Interesse an Natur und Pflanzen
  • Körperliche Fitness
  • Freude am Arbeiten im Freien (auch bei Hitze, Kälte, Regen)
  • Freude an der Arbeit im Team
  • Genaues und sorgfältiges Arbeiten
  • Handwerkliches Geschick

Prüfung

Die Ausbildung ist staatlich anerkannt. Die Prüfung erfolgt vor dem Prüfungsausschuss des Amts für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten.

Einsatzbereiche

  • Gärtnereien
  • Friedhoftsgärtnereien
  • Stadtgärtnereien
  • Bau- und Großmärkte mit Grünabteilung
  • Garten- und Landschaftsbaubetriebe
Gärtner/in - Fachrichtung Gemüsebau

Berufstyp

Vollausbildung

Dauer

3 Jahre; ein verspäteter Einstieg ist in Absprache mit der Agentur für Arbeit möglich

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt über den zuständigen Reha-Berater der Agentur für Arbeit.

Ausbildungsmodell TINA – Trägergestützte Inklusive Ausbildung

Die Ausbildung kann ja nach persönlicher Eignung stufenweise in Kooperation mit einem Betrieb des allgemeinen Arbeitsmarkts durchlaufen werden.

Inhalte

  • Verschiedene Gemüsesorten und den richtigen Umgang damit kennenlernen
  • Ansaat, Anbau sowie Ernte und Vermarktung der Gemüsesorten
  • Bearbeiten und Pflegen des Bodens, Erhalten der Bodenfruchtbarkeit
  • Umweltschutz und sparsame Energie- und Materialverwendung
  • Planen der Produktion, Vorbereiten und Kontrollieren der Arbeiten
  • Arbeiten mit Werkzeug und Maschinen
  • Beratungs- und Verkaufsgespräche führen

Anforderungen

  • Freude an der Natur, Interesse an Gemüse und Pflanzen
  • Körperliche Fitness
  • Freude am Arbeiten im Freien (auch bei Hitze, Kälte, Regen)
  • Freude an der Arbeit im Team
  • Genaues und sorgfältiges Arbeiten
  • Handwerkliches Geschick
  • Übernahme von Verantwortung
  • Freude am Umgang mit Kundschaft

 

Prüfung

Die Ausbildung ist staatlich anerkannt. Die Prüfung erfolgt vor dem Prüfungsausschuss des Amts für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten.

Einsatzbereiche

  • Gärtnereien
  • Friedhofsgärtnereien
  • Stadtgärtnereien
  • Bau- und Großmärkte mit Grünabteilung
  • Garten- und Landschaftsbaubetriebe